Quelle: Wikipedia

1997 fand am Barbaraberg bei Speinshart zum ersten Mal ein Rennen statt. Nach und nach fand es viele Nachahmer. Zu Beginn war es eine reine Spaßveranstaltung mit nur elf Teams. Das Rennen wurde jedes Jahr von mehr Teams (am Schluss bis zu hundert) mit je drei Fahrern aus Süddeutschland und Österreich bestritten. Dadurch war auch eine umfangreichere Organisation nötig und es wurde ein entsprechendes Rahmenprogramm geboten.

Gefahren wurde mit Mofas, die Fahrzeuge mussten älter als Baujahr 1990 sein. Die Maschinen wurden von jedem Team ganz individuell umgebaut und auf Geländegängigkeit getrimmt. Streng geregelt waren der Hubraum des Motors (maximal 50 cm³), die maximale Geschwindigkeit (50 km/h) sowie der maximale Lärmpegel (105 dB).

Der Rundkurs verlief auf Naturboden und hatte eine Länge von rund 1 km. Schikanen, Schlammlöcher und Sprunghügel erschwerten die Fahrt. Nach 24 Stunden Fahrzeit, die auf zwei Tage verteilt waren, stand der Sieger fest. Gewonnen hatte das Team, das die meisten Runden absolviert hat. Es wurde nur tagsüber gefahren.

Der Sieger erhielt einen Wanderpokal, zusätzlich gab es eine Damenwertung.

Jahr Team Mofa
1997 es konnte kein Sieger ermittelt werden
1998 Sprengkommando Münchsreuth Zündapp
1999 Motorrad-Stammtisch Pressath KTM
2000 Sprengkommando Münchsreuth Zündapp
2001 Sprengkommando Münchsreuth Zündapp
2002 Robeis Racing Team Amberg Hercules
2003 MSC Racer Euerdorf Kreidler
2004 MCO Schluchtenflitzer Oberbibrach Zündapp
2005 Sprengkommando Münchsreuth Zündapp
2006 MSC Racer Euerdorf Kreidler
2007 MSC Racer Euerdorf Kreidler
2008 Bergmafia Racing Seitenthal Zündapp
2009 Bergmafia Racing Seitenthal Zündapp
2010 Bergmafia Racing Seitenthal

Zündapp

 

 


Datenschutzerklärung