17
Au
Rennbericht 5h Mofarennen Herzogenaurach am 13.10.2007
17.08.2017 15:52

Um 7:30 machten  wir uns auf den Weg nach Herzogenaurach. Diesmal war neben dem Bergmafia-Racing Team auch das Pressather Mofa Team mit dabei. Pünktlich zur Technischen Abnahme kamen wir auf dem Gelände an. Unser Rennmofa war mit einer neuen Sitzbank und einem neuen Lenker ausgestattet. Gastmechaniker Matthias Wunsch und mein Fahrer Johannes Kastner waren mit von der Partie.

Die Strecke hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert. So lagen wir mit unserer extrem kurzen Übersetzung richtig.  Beim freien Training haben wir dann unsere Sitzbankhöhe noch justiert und die Fußrasten mit der Feile angeschärft.

Gestartet wurde pünktlich um 11 Uhr. Johannes fuhr die ersten 2,5 Stunden und dann nach einem Tank-Stopp ich den Rest. Leider war es uns nicht möglich dem überlegenen Mudoxx-Racing-Team Paroli zu bieten. Obwohl wir keinen einzigen Defekt zu verzeichnen hatten, blieb uns der Sieg verwährt. An dieser Stelle möchte ich Brüchi, Fixl und dem anderen Fahrer recht herzlich zu dieser absoluten Spitzenleistung gratulieren. Wir konnten mal wieder zeigen, dass es auch mit einem „Klasse-1-Mofa“ möglich ist, die Teams aus Klasse 2 mächtig zu ärgern.

Es war ein hartes aber faires Rennen bei strahlendem Sonnenschein. Danke auch dem Veranstalter für die perfekte Organisation. Das Niveau hat dieses Jahr stark angezogen was sie Fränkische Mofa WM betrifft. Es kommen immer mehr Teams aus ganz Deutschland zu den Rennen. Ich hoffe die Veranstalter arbeiten weiter an der ständigen Verbesserung der Rennen so wie sie es bisher getan haben. Ich bin mir sicher, dass 2008 bei mehreren Rennen über 40 Starter antreten werden.

Glückwünsche auch an das „Alte-Säcke“-Team zu ihrem ersten Sieg, sowohl an das Bergmafia-Racing-Team zum Meistertitel.

Die Siegerehrung zur fränkischen Mofaweltmeisterschaft findet nächsten Samstag im Clubheim des MC-Cadolzburg statt.

Kommentare


Datenschutzerklärung