17
Au
Rennbericht 2h GCC-Rennen in Marisfeld am 29.05.2011 – Mixed Emotions
17.08.2017 16:23

Eigentlich wollten wir ja wieder um 5 Uhr losfahren aber diesmal haben wir es erst um 5:45 Uhr geschafft. Mit dabei waren Anderle, Andi, Hans und natürlich ich. Nach 3 Jack-Cola im West-Side hatte ich wunderbar geschlafen. Dies hielt mich aber nicht davon ab, auf der Anreise noch einmal kurz ins Land der Träume hinüberzugehen. OHa tat es mir gleich. Nach gut 3 Stunden erreichten wir die Rennstrecke in Marisfeld (Thüringen). Schon von weitem konnten wir eine riesige Staubwolke über dem Gelände erspähen. Es hatte schon seit Wochen nicht mehr anständig geregnet und die Bedingungen waren ähnlich wie in Walldorf. Gut war, dass ein mäßiger Wind die Staubwolken relativ schnell beseitigte. Das Wetter war sonst sehr sonnig und warm. Als wir ankamen fuhren wieder die Quad´s und ATV´s, die besonders viel Staub aufwirbelten. Nachdem wir die Strecke besichtigt hatten, war klar, dass wir mehr Luft in den Reifen brauchen um nicht Gefahr zu laufen einen Platten zu fahren. Die Strecke war extrem steinig und zudem noch sehr holprig. Mein Start verlief sehr zufriedenstellend und auch im Waldstück kam ich sofort gut durch. Bis auf 2-3 kleinere Fehler ist mir nichts passiert und ich kam nach 1:10 Stunden in die Box zum Tanken. Der Boxentstopp verlief super und ich konnte danach sofort wieder mit gutem Tempo weiterfahren. Auch in den letzten Runden konnte ich das Tempo halten obwohl meine Kräfte schwanden. Etwas erschöpft erreichte ich diesmal einen beachtlichen 27. Platz in meiner Klasse. Damit bin ich mehr als zufrieden. Bei meinen Freunden Anderle und Andi lief es nicht ganz so gut. Anderle fuhr komplett durch, kam aber nicht so gut mit der Strecke zurecht. Andi hatte einen kleinen Sturz zu Beginn des Rennens und kurz vor Schluss auch noch einen platten Hinterreifen. Er war sichtlich enttäuscht und es tut mir wirklich leid, dass er heuer so vom Pech verfolgt wird. Schließlich ist er unumstritten der Schnellste aus unserer Truppe. Nach unserem Lauf hatten wir noch etwas Zeit um den Profis zuzusehen. Besonders beeindruckend war es, als Chris Gundermann den großen Step-Up hochgesprungen ist. Die Leute waren immer ganz aus dem Häuschen wenn er vorbeigeflogen kam. Naja…aber das ist ja eine ganz andere Liga. Für uns alle war es ein extrem harter Kampf und ich denke wir brauchen erstmal eine Cross-Country-Pause. Jetzt steht erstmal wieder Mofarennen und vielleicht bald mal wieder Motocross auf dem Programm…

http://www.youtube.com/watch?v=nP0wDoEOBzY

Andi: 0:36 Min 2:04 Min; Anderle: 0:25 Min; Wolfi: 0:51 Min 4:03 Min; Max: 1:08 Min; Ich: 0:40 Min

Kommentare


Datenschutzerklärung